Luxus – Camping in Holland „de Kleine Wolf“

Wir kommen an und ich weiß nicht, ob es an unserem neuen Zelt liegt, aber wir haben es tatsächlich geschafft das Zelt aufzubauen ohne uns dreimal scheiden zu lassen.

Nur eine gute Stunde Fahrt trennt uns von dem Campingplatz „de Kleine Wolf“ im schönen Holland. Wie kann man da an einem Wochenende bei 33 Grad zu Hause bleiben?

Als erstes möchte ich den schönen Empfang erwähnen. Denn dieser findet Vorab im Internet statt. Alle Daten, sowie auch unser Autokennzeichen wurden schnell online eingecheckt und wir konnten ohne langes Warten auf den Platz fahren.

Das korrekte Kennzeichen hatten wir anscheinend abgegeben und so öffneten sich langsam für uns die Schranken. Diese kommt dem Gefühl nahe, als würde man durch einen Schrank mit dicken Mänteln gehen und am Ende wartet das Schild auf dem steht „Willkommen in Narnia“.

Nach den Schranken war es da. Ein Feeling, welches jeder Camper kennt. Ein Ankommen, ähnlich wie ein nach Hause kommen. Die Haustür öffnet sich und dieses Home sweet Home – Gefühl macht sich breit. Ähnliche Emotionen sind es auch hier, nur mit dem Unterschied, dass sich große Vorfreude einstellt und die Luft gefühlt sogar anders riecht.

Die ersten Angestellten auf dem Fahrrad begrüßten uns mit einem Kopfnicken durch die Fensterscheibe. Die Rentner mit ihren trendigen Doppel-Vorzelten begutachteten sofort unser Autokennzeichen und die Einräumtechnik des Wagens. Tja, das ist nach jahrzehntelagen Camping vielleicht auch ein Gefühl von Home-sweet-Home?

Wir hatten uns für den Campingbereich „Specht“ entschieden und damit alles richtig gemacht, denn unser Platz war groß und trotzdem umsäumt von Bäumen und Sträuchern, so dass wir Schatten und Sonne im Wechsel genießen konnten. Zudem ist in diesem Bereich kein PKW erlaubt, welches zur Ruhe und Entspannung beiträgt.

Der Sektkorken fliegt hoch in die Luft und landet im hier sehr gepflegten, grünen Rasen. Der Knall vom Korken, welcher unsere Ankunft einläutet, lässt uns voller Stolz unser aufgebautes Zelt betrachten.

Was hat nun dieser Campingplatz, dass er als bester Platz in ganz Holland deklariert wird?

Er ist wahrhaftig der sauberste und gepflegteste Campingplatz, den ich je gesehen habe. Er bietet so viel, dass aus einem Wochenende gefühlt eine Woche wird, da man so viele Eindrücke bekommt.

Ein Kindertraum

Was benötigen Kinder um glücklich zu sein und dadurch ihren Eltern Entspannung zu schenken?

Sie wollen:

  • baden
  • rutschen
  • klettern
  • im Matsch spielen
  • Tiere sehen
  • auf den Spielplatz

Alle Punkte werden von dem Campingplatz im Innen- wie Außenbereich abgedeckt:

  • Spielplätze mit modernen Geräten finden sich an jeder Ecke, nach jeder Kurve und auf jedem Bereich des Platzes.
  • Ein Freibad mit 2 Wasserrutschen und dem angrenzenden Hallenbad geben den kleinen und großen Kindern, wonach man auf vielen anderen Campingplätzen oft vergeblich sucht.
  • Der etwas klein geratene See wird durch Palmen, Sonnensegel und Wasserspiele für die Kleinen gut aufgepimpt.
  • Statt einen Zoo in der Nähe aufzusuchen, könnt ihr eure Kinder hier Alpakas, Ziegen, Rehe, Hirsche und Gänse bestaunen lassen. Der Pfau mit seiner wunderschönen Farbe und die Kängurus haben selbst mich beeindruckt. Nur durch Lockmittel in Form eines Softeis‘, konnte ich mich vom Zaun lösen.

Was wäre ein Sommerurlaub ohne Eis?

Hier gibt es nicht nur das berühmte Cornetto oder BumBum- Eis, welches man sich aus der Tiefkühltruhe suchen muss. Auf dem Campingplatz gibt es echtes, italienisches cremiges Eis das meinen Geschmackstest mit der Note 2 bestanden hat.

Die große Frage der Sanitäranlagen

Eine große Überraschung waren für mich die Waschhäuser. So nennt man die Sanitäranlagen auf Campingplätzen auch häufig. Dieses Wort ist hier allerdings nicht zutreffend, denn diese kleinen Häuser glichen eher einem 5 Sterne Hotel. Obwohl ich schon mein ganzes Leben Campingurlaub zelebriere, kann ich aus südlichen Ländern am Mittelmeer oder Atlantik und auch aus Deutschland und den Niederlanden vergleichen und habe schon einige Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt. Mal Gute, mal welche die Horrorfilm verdächtig sind.

Diese Sanitäranlagen haben es drauf.

  • Sehr gepflegtes und hygienisches Konzept in allen Bereichen, vor allem in der Coronazeit
  • Viele Räume, die langes Warten minimieren
  • Überall sehr hilfreiche und angepasste Kinderbereiche
  • On top gibt es eine Badewanne mit simulierten Sternenhimmel

Essen. Trinken. Sitzen.

Wie haben nur einmal den Imbiss genutzt, da wir beim Camping gerne auch die Atmosphäre am Platz mit Kochtopf und Grill genießen. Dennoch kann man im Imbiss sehr gut essen.

Die Anlagen zum Verweilen sind auch hier sehr einladend. Egal, ob es im Restaurant oder im Wartebereich der Kletterhalle ist, die gemütlichen Sitzecken lassen euch mit Sicherheit mehr als nur EINEN Kaffee oder Wein dort trinken.

Wandern. Spazieren. Radeln.

Angrenzend am Campingplatz befindet sich ein gemischter Wald mit großen und kleinen Wegen, welche Naturliebhaber und Hundehalter lieben werden. Natürlich trägt dieses noch mehr zu Abwechslung und Erholung bei. Denn die Natur schenkt einem doch immer das, was man gerade braucht?

And into the forest I go,

to lose my mind

and find my soul.

– John Muir –

Nächtigen auch ohne Wohnwagen oder Zelt?

Nicht nur Campingfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Jeder der es etwas heimeliger mag, durch vier Wände oder einem festen Bettgestell, der darf sich auf dem Campingplatz der Entscheidung stellen in welchem Quartier er gerne nächtigen möchte. Die Auswahl lässt nichts zu wünschen übrig. Ob Glamping, Basic Unterkünfte, Chalets oder Bungalow, es gilt sich zu entscheiden.

Wenn ihr der Meinung seid das die Auswahl schon riesig ist, dann müsst ihr wissen, dass es tatsächlich möglich ist auf dem Campingplatz in einer Burg zu übernachten. Diese aus Holz gebaute Burg ermöglicht euch in eine ganz andere Zeit einzutauchen. Die Türme und Zugbrücke lassen den Sohn zum Ritter und den Vater zum Burgherren werden. Diesen Traum könnt ihr mit bis zu zehn Personen teilen.

Wenn ihr einen Campingplatz sucht auf dem ihr vor allem mit Kindern keine weiteren Ausgaben haben möchtet, da alles Wichtige vorhanden ist und ihr einen Ort der Erholung sucht, dann seid ihr bei unseren freundlichen Nachbarn mit der zuckersüßen Sprache genau richtig.

Bewegen

Ob an Land auf dem Tennisplatz, im Wasser am See/Pool oder Richtung Himmel in der Kletterhalle. Die Möglichkeiten der Bewegungen sind unbegrenzt.

Hören

Das Rauschen der Bäume wird euch durch den Urlaub begleiten.

Sehen

Ihr werdet an jeder Ecke mit einem Lächeln der Kinder verzaubert. Da Lachen bekanntlich ansteckend ist, bringt es euch in einen gute Laune- Modus.

Fühlen

Ihr bekommt auf dem Platz ein Urlaubsfeeling. Besonders ausgeprägt gibt es dieses Gefühl auf dem Heimweg vom See oder Schwimmbad, wenn überall der Grillgeruch in der Luft schwebt.

Schmecken

Gaumengraus oder Gaumenschmaus, das muss jeder selbst entscheiden. Aber einmal den Fastfood-Klassiker Frikandel zu probieren, ist ein MUSS.

doei doei,

eure Annika

Schreibe einen Kommentar