Das Geheimnis glücklicher Menschen am Feierabend

Warum wird der Feierabend nicht so gefeiert, wie der Name es uns schon sagt?

Oder feiern wir jeden Abend kräftig den Feierabend?

Die meisten von uns jagen wohl eher von Urlaub zu Urlaub und von Montag zu Freitag, oder?

Gefühlt wird Montags eingeatmet und Freitags erst tief ausgeatmet.

Robert Betz

Diese Momente wie der Urlaub oder das Wochenende werden tüchtig gefeiert und alles dazwischen?

Canva

Hach, dieser Feierabend! Ich habe Respekt vor ihm entwickelt. Wie in einer langjährigen Beziehung habe ich ihm nach langer Zeit mal wieder mehr  Aufmerksamkeit geschenkt und er scheint es zu mögen, denn er schenkt mir dafür mehr Gelassenheit, Freude und ich bin im Alltag weniger gestresst.

Es quälten mich manchmal Fragen über den Feierabend:

  • Fehlt mir dort mehr Abenteuer oder bin ich mir selbst zu langweilig?
  • Ist der Feierabend nicht das, was man voll ausschöpfen sollte oder ist es mein Inneres das sich die Frage stellt, ob es noch mehr geben soll?

Selbst wenn wir mit Jogginghose und Chips auf dem Sofa sitzen, haben wir zu oft das Gefühl, man könnte die Zeit der Werbepause ja nutzen um die Wäsche zu erledigen.

Doch dann habe ich gelernt, wie wichtig diese „ Langeweile“ ist. Diese Pausen im Leben ohne Handy /ohne Instagram /ohne Netflix, die uns kreativ werden lassen und uns zeigen, wer wir sind. In diesen Momenten der Langeweile passiert es nämlich:

Es kommt plötzlich Ruhe auf. Es wird Außen leise.

Und DORT, wird es plötzlich laut in uns.

Gedanken und Gefühle ploppen auf, wie viele E-Mails nach einer langen Zeit ohne Empfang. Die Gefühlsnachrichten möchten uns mitteilen:

  • Was wir brauchen
  • Was wir möchten
  • Was wir nicht möchten
  • Was verdammt nochmal mit uns los ist

Die Ruhe, die dann aufkommt können viele von uns nicht ertragen und machen schnell das Radio oder die Musik an, damit es bloß nicht laut wird im Inneren.

Lassen wir es zu und genießen es. Denn nur so können wir erkennen was uns fehlt und was wir im Alltag brauchen oder eben doch nicht brauchen. Die Ruhe am Feierabend gibt uns die Chance, unsere Gefühle besser kennenzulernen.

Canva

Dieser Feierabend mit Ruhe, Einkehr und dem süßen Nichtstun haben wir vergessen zu lieben und wertzuschätzen.

Jetzt kommen vielleicht die Fragen auf:

  • Was ist mit den anderen?
  • Was denken die dann von mir, wenn ich Abends nichts mehr schaffe?
  • Muss ich nicht fleißiger am Feierabend sein?

In unserer Gesellschaft ist leider das Wort „Erfolg“ das höchste Gut.

Denn nur wer „schafft“,

  • ist erfolgreich
  • verdient Geld
  • „hat es geschafft“

Leider nicht Jemand, der Inaktivität in seinem Leben eingebaut hat, um es am Abend zu genießen.

Der innere Kompass in uns schreit aber nach seiner Muße und wir orientieren uns „auf die Meinung anderer Menschen“ und fühlen uns in diesen entspannten Zeiten gleich als „faul“.

Wie gesagt, nur weil die gesellschaftliche Norm es uns so suggeriert, handeln wir häufig danach und geben uns dementsprechend nicht die nötige Ruhe, was sehr schade ist.

Canva

Zwanghafte Ruhe vermeiden

Wenn unser Leben dann wieder einmal zu stressig erscheint, da wir uns die Entspannung am Feierabend nicht gegeben haben, versuchen wir zwanghaft die Ruhe in den Alltag einzubauen.

Wir suchen die Gelassenheit und Entspannung wie ein „SALE-Schild“ im Supermarkt.

Bei diesen Rabattschildern, wo unser Verstand aussetzt und wir einfach danach greifen, ob es jetzt passt oder nicht.

Beispiel:

  • Wir absolvieren eine Meditation oder autogenes Training, weil wir gerade kurz Zeit haben.
Canva

Ich bin auch in diese Falle getappt. Eine Art Entspannen mit Perfektion. Ich wollte die Entspannung perfekt in den Alltag integrieren und es wurde zu einem „Wettentspannen“.

Damit ist aber die Anspannung gleich vorprogrammiert.

Was kannst du dir geben, damit der Feierabend wieder dein Freund wird:

  • Gib dir Zeit.
  • Gib dich der Langeweile hin.
  • Gib dir Gelassenheit zum „ Liegen lassen“.
  • Gib dir Momente mit Tätigkeiten, die dich erfüllen.
  • Gib dir Handypausen, wo dir mal nicht suggeriert wird(Instagram), das du jetzt das langweiligste Leben hast. Und du die Hildegard sein darfst, die „nur“ ihre Blumen gießt.
  • Gib dir einen Einblick auf Menschen, die auf dich entspannt „wirken“ und beobachte diese oder frage sie danach.
  • Gib dir Zeit, um diesen Feierabend zu feiern und versuche dich nicht anzustrengen um zu entspannen.

Um es mit den Worten von Balu aus dem Dschungelbuch zu erklären:

„Probier´s mal mit Gemütlicheit . Mit Ruhe und Gemütlichkeit.“

In Feierabend-Laune und Ohrwurm im Kopf grüßt euch,

eure Annika

Ein Kommentar bei „Das Geheimnis glücklicher Menschen am Feierabend“

  1. […] Tipp: Warum Langeweile und Ruhe im Alltag für jeden wichtig ist, kannst du in diesem Blogbeitrag lesen – hier klicken. […]

Schreibe einen Kommentar