5 schnelle und alternative Entspannungsmethoden

Viele Menschen bekommen beim Arztbesuch einer Diagnose von Stress-Symptomen die Antwort: „Sie sollten Stress reduzieren und es mit Autogenem Training oder einer anderen Entspannungsmethode versuchen.“

Ich bin in einem Jahrgang aufgewachsen, wo ich mich zuerst gefragt habe, ob es sich bei dem Begriff „Autogenes Training“ um eine Bezeichnung aus der Fußball-Bundesliga oder doch der Formel 1 handelt?

Viele Menschen sehen den Zusatz von Rauschmittel als Stressabbau und Entspannungsmethode im Alltag an.

Wir entspannen bei einem Bier oder einer Flasche Wein. Im Anschluss merken wir sofort, wie unsere Verspannungen loslassen, unsere Beschwerden und Wehwehchen verschwinden. Dadurch werden wir glücklicher, zufriedener und wenn wir es übertreiben vergessen wir sogar uns und unser Drumherum.

Aber wie können wir den Stressabbau auch erreichen, ohne das unsere Leber schreit, unser Darm „Auf Wiedersehen“ sagt und der Kopf am nächsten Tag sauer auf uns ist?

Mit Autogenem Training (oder auch anderen ähnlichen Entspannungsmethoden)

Die meisten sind dann überfordert mit der Bandbreite an Entspannungstechniken, wie zum Beispiel auch dem Autogenem Training.

Wir lesen uns dann meistens bei Google Texte über das Autogene Training durch, die ähnlich interessant sind wie „Bernd das Brot“ nach Sendeschluss. Hinzu vielleicht noch Videos zur Anleitung, die man gar nicht so richtig nachvollziehen kann.

Foto von Canva

Die Entspannungstechnik „Autogenes Training“ wurde ursprünglich aus der Meditation und Hypnose entwickelt. Die Unterschiede dieser drei Techniken liegen nicht weit auseinander. Bei der Meditation besinnt man sich auf den Moment. Beim autogenem Training lernen wir unseren Körper in Trance zu versetzen. Also auch im Hier und Jetzt zu sein. Und bei der Hypnose bringen wir den Geist auch in Trance und können uns mit positiven Formulierungen (Suggestionen) unser Denken verbessern.

Einfach erklärt: Wer sich über Youtube eine geführte Meditation mit unterstützenden Worten (Suggestionen) wie zum Beispiel „dir geht es heute gut“ oder „du bist entspannt und Gelassenheit ist dein bester Freund“ anhört, hat schon längst eine Hypnose praktiziert.

Da die meisten Menschen dieses Wissen über die Hypnose aber nicht haben, schrecken viele davor zurück, obwohl sie es über Youtube mit Sicherheit schon durchgeführt und als Meditation angesehen haben.

Wie genau funktioniert die Entspannungsmethode – Autogenes Training?

Durch Fokussierung der eigenen Körperwahrnehmung:

  • wie der Atem gerade fließt
  • das Herz automatisch fließt
  • wie die Beine, der Rücken, die Schultern , der Nacken sich gerade anfühlen

… entsteht eine Zentrierung auf den Augenblick.

Das war´s eigentlich schon. Dadurch geraten wir in Selbstvergessenheit. Man konzentriert sich auf das Hier und Jetzt. Lässt seine Gedanken los und entspannt mental.

Aber eigentlich erreichst du diesen Zustand des zeitlos-freien einfachen Daseins auf eine andere Art täglich.

Wie?

Mit alternativen Entspannungsmethoden, welche ich euch hier genauer erläutern möchte und damit zeigen wie ihr den zeitlosen- freien Zustand problemlos in eurem Alltag auch erreicht. Dadurch könnt Ihr diese Momente der Achtsamkeit öfter in euch aufrufen und entspannen, ohne euch jeden Tag einen ruhigen Ort zu suchen, um das Autogene Training, die Meditation oder die Selbsthypnose „abarbeiten“ zu müssen.

Denn durch diesen Druck, „diese Entspannungstechniken jetzt zu absolvieren um Stress zu reduzieren“, entsteht schnell innerlicher Stress.

Versteht mich nicht falsch, ich finde die traditionellen Entspannungstechniken als wirkungsvoll und effektiv, aber manchmal fehlt uns einfach die entsprechende Zeit dafür und deshalb hier meine Tipps für die alternativen Entspannungen im Alltag, die auf diesen Grundprinzipien der Techniken aufgebaut sind.

Alternative Entspannungsmethode Nr. 1

Lieben

Foto von Canva

Wer viel nachdenkt, bekommt keinen Orgasmus, richtig?

Aus diesem Grund heißt es wohl auch oft: Dumm fi… gut.

Wenn wir loslassen von unseren Gedanken, ist die Liebe zwischen zwei Menschen wie Autogenes Training.

Was bringt uns das?

Beim Orgasmus kommt das Gehirn in ein Energiesparmodus. Dopamin (das Glückshormon) wird ausgeschüttet und hat eine ähnliche Wirkung wie Kokain auf unseren Körper. Außerdem wird Oxytocin produziert, das auch als Kuschelhormon bezeichnet wird.

Durch diese Hormone und das automatische Loslassen sind wir im Hier und jetzt und unsere Gedanken haben fast keine Chance mehr uns zu stressen und wir können automatisch entspannen.

Tipp: Wie du noch mehr Dopamin in dein Leben bringen kannst- hier klicken.

Alternative Entspannungsmethode Nr. 2

Dösen

Foto von Canva

Wer von euch döst einmal am Tag? Wundervoll. Besser geht es nicht.

Wie geht das?

Einfach hinlegen – aber nicht ganz schlafen.

Nur seinen Körper wahrnehmen, wie zum Beispiel deine Füße, die jetzt endlich entspannt liegen können. Oder der Rücken, der noch leicht schmerzt, sich aber jetzt schön gerade ziehen kann.

Bei dieser Konzentration auf den Körper, einfach alles vergessen. Das ist Autogenes Training/Meditation.

Alternative Entspannungsmethode Nr. 3

Tagträumen

Foto von Canva

Da gibt es viele kleine Momente am Tag, wo du es kurz aber bewusst wahrnehmen kannst.

Du trinkst einen Kaffee in der Sonne:

  • Nehme wahr, wie die Sonnenstrahlen dein Gesicht kitzeln. Wie es plötzlich warm wird.
  • Dabei kannst du noch testen, ob deine Schultern gerade locker oder angespannt nach oben ziehen?
  • Wie fühlt sich dein Puls an?

ODER

Du sitzt im Büro:

  • Eigentlich solltest du diesen Haufen Unterlagen heute noch erledigen. Plötzlich kommt ES, du starrst so vor dich hin.
  • Nimm nur wahr, was gerade ist und versinke ruhig mit den Gedanken und Bildern in deinem letzten schönen Urlaubsort.

Hervorragend. Autogenes Training/Traumreise für heute absolviert.

Das gleiche funktioniert auch beim Haare föhnen, Zähneputzen oder Duschen.

Sich auf das zu konzentrieren was ist und dabei alles vergessen.

  • Wie die Luft vom Fön durch die Haare und das Gesicht pustet
  • Das Summen der elektrischen Zahnbürste
  • Das warme Wasser, welches dir am Körper herunter prasselt

Alternative Entspannungsmethode Nr. 4

Atmen

Wenn du merkst, das dein Herz schnell rast oder deine Pulsuhr dir sagt, das deine Stimmung ehr im Bereich der Sporteinheit liegt, obwohl du dich körperlich nicht bewegst, ist es an der Zeit zu atmen.

Bewusst zu atmen.

Das kann während der Autofahrt oder der Frühstückspause sein. Atme ein paarmal tief in deinen Bauch. So dass er sich stark wölbt. Und schon wird dir deine Pulsuhr anzeigen, dass du wieder entspannter bist. Wenn du nämlich glücklich und entspannt bist, geschieht dieses Atmen in den Bauch automatisch.

Beobachte dich einmal selbst. Wenn du nervös, aufgeregt oder angespannt bist. Zum Beispiel bei diversen Ängsten in deinem Leben. Dann geht deine Atmung direkt in die Brust und dein Brustkorb hebt sich beim Atmen.

Wie du deine Ängste loswerden kannst, kannst du in diesem Blogbeitrag von mir lesen – klick hier.

Alternative Entspannungsmethode Nr. 5

Lächeln

Für eine ganz schnelle Entspannung:

Wenn du im Augenblick einer stressigen Situation dein schönstes Lächeln auflegst, egal ob du in diesem Moment traurig oder deprimiert bist, wird sich deine Atmung automatisch verändern. Denn durch dieses „künstliche“ Lächeln spielen wir unserem Gehirn vor, dass wir gerade glücklich sind und das Gehirn schenkt uns durch dieses Austricksen viele Glückshormone wie Serotonin, Dopamin und Endorphine, welche unseren Stress abbauen und unsere Atmung wieder in den Bauch gehen lässt (Entspannung) und nicht in den Brustkorb (Anspannung).

Täuschen wir einfach unseren Körper und er wird sich automatisch beruhigen.

Entspannung im Überblick

Einige Dinge des autogenem Training oder anderen Entspannungstechniken passieren jeden Tag ohne, dass du es mitbekommst.

Das sind Momente, des herzhaften Lachens über einen Witz oder ein Moment des Staunens.

Dieses sind meine liebsten Momente der alternativen Entspannungstechniken.

  • Bei einem guten Witz, herzhaft lachen und über Menschen staunen, die meinen Witz nicht verstehen – dort vergesse ich alles um mich drum herum und ich bin im Hier und Jetzt.

Wir sollten versuchen weniger zu denken, lautet die einfache Antwort für mehr Entspannung und weniger Stress im Alltag.

Tipp: Warum es so wichtig ist positiv zu denken oder lieber gar nicht, kannst du in diesem Blogbeitrag von mir lesen – hier klicken.

Mit einem Zitat von Marc Aurel, der in einer anderen Zeit lebte, sich bei den Worten aber bis heute nichts wesentlich verändert hat, möchte ich euch grüßen,

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Marc Aurel

eure Annika

Schreibe einen Kommentar